Siegfried Hipfl Listenplatz 10

 

Siegfried Hipfl  –  Listenplatz 10  –

Kaufmännischer Angestellter , 56 Jahre , verheiratet , Bergstraße 1

Pfarrgemeinderat in der Katholischen Kirche von 2015 bis 2018.

Seine Hobbys sind Wandern und das Fahren mit dem Mountainbike.

Gaiberg zukunftsfähig machen , ist sein Anliegen. Er möchte sich als

Gemeinderat für die Interessen anderer einsetzen , vor allem für die Jugend.

Er sieht dies als Investition für Morgen.

„Gaiberg braucht mehr Power“ ist sein Wunsch. Das Neubaugebiet brauchen

wir ganz dringend für die Ansiedlung von jungen Familien ( Projekt Heimat ).

Die Jugendarbeit und die damit verbunden Räumlichkeiten sind ganz wichtig. Er

hat einen Sohn Elias , welcher in Gaiberg bei der Feuerwehr engagiert ist und

außerdem Bandmitglied bei den Spirits ist.

Deshalb ist Siegfried Hipfl auf dem Laufenden beim Thema Jugend.

Der Standort sowie der Zustand des Gaiberger Feuerwehrhauses ist seiner

Meinung nach nicht mehr zeitgemäß . Das vom Gemeinderat beschlossene

Tempo 30 hält er für eine gute Sache. Wünschenswert wäre eine

Umgehungsstraße.

Als Vater eines in einer Band spielenden Sohnes wünscht er sich in Gaiberg

mehr „Spass und Fun“. Er meint damit Musikveranstaltungen für die Jugend

und auch für die Junggebliebenen.

 

Martin Miltenberger Listenplatz 11

Martin Miltenberger  –  Listenplatz 11  –

Finanzberater / Finanzkanzleileiter , 50 Jahre , verheiratet , Heidelberger Str.2 ,

Vorstandsmitglied Bildungswerk Deutschland e.V. ( Bildungschancengleichheit

von Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien sowie Familien

mit Migrationshintergrund).

Er ist ein Gaiberger Neubürger. Vielen ist er in Erinnerung als

Bürgermeisterkandidat. In seiner ihm eigenen Art hat er in der TSV-Halle eine

erfrischend andere Bewerbungsrede gehalten. Hobbys von ihm sind

Fussball , Grillen sowie seine Patenkinder und Nichten.

Seine Themen für Gaiberg : unabhängiger , demokratischer und

zukunftsorientierter Einsatz für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Attraktive Rahmenbedingungen für junge Familien schaffen , denn Kinder sind

die Zukunft.

Den öffentlichen Nahverkehr möchte er weiter ausbauen.

Wichtig ist ihm das soziale Miteinander , die Erschließung und Weiter-

entwicklung des Neubaugebietes . Natur ist wichtig , aber eine Gemeinde

deshalb aussterben zu lassen , ist nicht akzeptabel.

Verbesserungen in Bezug auf den Straßenverkehr sind notwendig.

Gaiberg hat ein großes Potential. Dieses muss gefördert werden.

Den Mangel von Kinder- und Freizeitangeboten möchte er beseitigen. Auch der

Einsatz für ältere Menschen ist ihm ein wichtiges Anliegen.

 

Daniel Wallenwein  –  Listenplatz 12  –

Industriemechaniker / Landwirt , 33 Jahre , verheiratet , Am Kirchwald 32

Gemeinderat

In Fragen einer nachhaltigen ökologischen Land- und Forstwirtschaft ist er

unser Experte. Der Kürbisanbau gehört zu einem seiner größten Hobbys.

Die Artenvielfalt und die naturgegebenen unterschiedlichen Formen und

Farben faszinieren ihn. Weitere ihn interessierende Gebiete sind die Schafzucht

sowie die Arbeit im Forst. Hat er mal Freizeit , dann fährt er gerne Rad.

Seine Anliegen für Gaiberg : Etwas zum Wohl für die Allgemeinheit bewegen ,

als Gemeinderat die Interessen der  Bürgerinnen und Bürger von Gaiberg zu

vertreten. Die Vereine müssen gefördert werden , denn sie sind ein wichtiger

Bestandteil unserer Gemeinde. Es muss für die in die Jahre gekommene

Wasserversorgung und in die Straßen investiert werden. Für die Jugend

müssen dringend Angebote geschaffen werden.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 21.06.2019
    FWV-Treff
    • 18.10.2019
    FWV-Treff