Ein ausgeglichener Haushalt, keine Kreditaufnahme und Rückstellungen von fast zwei Millionen Euro! Was will man da meckern? Nichts, könnte man meinen und deshalb wurde der Haushalt auch mit den Stimmen der FWV Gaiberg verabschiedet. Dennoch sind die Gemeinderäte Christl Speth-Erhardt, Manfred Müller und Alexander Seltenreich weit davon entfernt, die Hände zufrieden in den Schoß zu legen.

Bei der Ortsmittelpunktbebauung tut sich gar nichts. Die Projektpartner scheinen selbstverliebt vor dem Architektenmodell und unnötiger Weise auch auf dem Geld zu sitzen. Sollten die Projektpartner in nächster Zeit nicht aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen, werden andere Lösungen notwendig sein! Die Ortsmittelpunktbebauung  muss realisiert werden! Hierfür wird sich die FWV Gaiberg mit aller Kraft einsetzen!

Die Gemeindezuschüsse für den öffentlichen Personennahverkehr sind Garant für die „Mobilitätsgarantie“ unserer Bürger. Finanzielle Abstriche und eine damit einhergehende Verschlechterung des Beförderungsangebotes wird es mit der FWV Gaiberg nicht geben! Höhere Zuschüsse sind in Zukunft auch vor dem Hintergrund einer besseren Grundversorgung an Wochenenden zu erwarten. Das muss die Gemeinde zum Wohle der Bevölkerung einfach stemmen und dafür stehen wir auch ein!

Die DSL-Versorgung durch die Fa. Overturn befindet sich in der Realisierungsphase. Eines ist der FWV Gaiberg klar. Diese Versorgungslösung kann keinesfalls die Angebotsvielfalt einer Breitbandversorgung ersetzen. Langfristig darf es bei der Breitbandversorgung keine Zweiklassengesellschaft innerhalb der Gaiberger Bevölkerung geben. Man wartet deshalb gespannt auf erste Ergebnisse des Projekts „fibernet.rnk“, das Antworten zur Machbarkeit und Finanzierung der Versorgung mit schnellem Internet geben soll. Die Freien Wähler setzen sich weiterhin für schnelles Internet über Breitbandkabel für alle Gaiberger Bürger ein.

Haushalt


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Kommentar



    • 22.06.2018
    FWV-Treff
    • 12.10.2018
    FWV-Treff