Am vergangenen Freitag hatte Christl Speth-Erhardt die Kandidaten der FWV Gaiberg für die Gemeinderatswahl zum Berghof Weinäcker eingeladen. Bis auf drei terminlich verhinderte Kandidaten waren alle ihrer Einladung gefolgt. Die Vorsitzende stellte dar, für welche Grundsätze die Freien Wähler stehen und dass die Gemeinderäte keinem Fraktionszwang unterliegen.

Nachdem Christl Speth-Erhardt das Aufstellungsverfahren zur Gemeinderatswahl erläutert hatte, ging man nach der Abwicklung notwendiger Formalitäten in den gemütlichen Teil über, bei dem sich die Kandidaten untereinander etwas kennenlernen konnten. Eines wurde an diesem Abend deutlich. Die Wählerinnen und Wähler werden auf der Wahlliste der FWV Gaiberg eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidaten finden. Der mittelfristig ins Auge gefasste Generationswechsel bei den Freien Wählern Gaiberg scheint realistisch möglich. Insofern hat Christl Speth-Erhardt im Oktober vergangenen Jahres nicht zu viel versprochen.

Kanidatentreffen FWV Gaiberg 8 800x600

v.l.n.r.: Volker Pfeiffer, Stephan Weber, Karola Kliner, Tobias Aldenhoff, Christl Speth-Erhardt, Daniel Wallenwein, Sven Koschan, Rene´Sprengel, Manfred Müller


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels