(VP) Am 18.10.2013 fand im Berghof Weinäcker der FWV-Treff statt. Der Hausherr, Gemeinderat Manfred Müller , und die Vorsitzende der Freien Wähler, Christl Speth-Erhardt, begrüßten die Teilnehmer und brachten ihre Freude über das zahlreiche Erscheinen zum Ausdruck, hatte man doch die Kommunalwahl 2014 als wesentlichen Besprechungspunkt auf die Agenda gesetzt.
“ Es sieht gut aus für die Freien Wähler Gaiberg. Für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 sind wir gut aufgestellt „, brachte es Christl Speth-Erhardt gleich zu Beginn der Versammlung auf den Punkt. Auch wenn noch nicht alles in trockenen Tüchern sei, sei man doch sehr zuversichtlich, mit einer vollständigen , eigenen Wahlliste bei der Kommunalwahl antreten zu können. Dies sei nicht selbstverständlich berichtete sie ohne Schadenfreude vor dem Hintergrund der jüngsten Bemühungen der CDU Gaiberg, über die Gemeindenachrichten Kandidaten zu gewinnen. Für die Freien Wähler Gaiberg wirke es sich sicherlich begünstigend aus, dass sie sich frei von ideologischen und parteipolitischen Vorgaben mit aller Kraft für die kommunalen Belange einsetzen können. Dies werde von den Gaibergern so wahrgenommen, wie sie aus zahlreichen Rückmeldungen weiß.
Auf der Wahlliste der Freien Wähler Gaiberg wird eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidaten zu finden sein. Mit Blick auf die Zukunft verbindet Christl Speth-Erhardt damit auch die Hoffnung, mittelfristig einen Generationswechsel bei den Freien Wählern Gaiberg herbeiführen zu können.
Nach der Festlegung der zeitlichen Abläufe bis zur Kommunalwahl und Erstellung einer Aufgabenliste fand eine allgemeine Aussprache statt. Hierbei beantworteten die Gemeinderäte Christl Speth-Erhardt und Manfred Müller Fragen u.a. zum Umsetzungsstand der Internetversorgung über die Fa Overturn sowie zum Fortgang der Ortsmittebebauung und zu den Umbauplänen der Alten Krone. Ein Teilnehmer teilte mit, dass der Gehweg am Ortsausgang Richtung Kreisel dringend von Unkraut befreit gehöre, weil dies nicht nur unschön aussähe, sondern auch sicherheitsrelevant sei. Die Straßenmeisterei Neckarbischofsheim habe Kenntnis, bleibe aber dennoch untätig. Die beiden Gemeinderäte sagten zu, sich um Abhilfe zu bemühen.
Der nächste FWV-Treff findet im Januar 2014 statt. Der Termin wird im Internetkalender der Gemeinde Gaiberg und in den Gemeindenachrichten veröffentlicht.

Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 12.10.2018
    FWV-Treff